Tun, Zulassen, Unterlassen

Handlungstheorien und ihre Relevanz für die
 angewandte Ethik

 

Achtzehnter Workshop Ethik

25.-27. März 2019, Martin-Niemöller-Haus, Schmitten-Arnoldshain

 

Dieses Programm als pdf.

Call for Papers für diesen Workshop Ethik.

 

Tagungsleitung:

Dr. Cordula Brand, Internat. Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW), Tübingen

Prof. Dr. Stephan Herzberg, Phil.-Theol. Hochschule Sankt Georgen

Dr. Georg Horntrich, Katholische Akademie Rabanus Maurus

Prof. Dr. Gerhard Kruip, Katholisch-theologische Fakultät, Universität Mainz

Dr. Thorsten Latzel, Evangelische Akademie Frankfurt

__________________________________________________________________________

 
Montag, 25. März 2019

14.00   Begrüßungskaffee

 

14.15   Einstieg: Arbeitsweise und Programm des Workshops, Vorstellungsrunde

 

14.45   Einführung in das Thema

Prof. Dr. Erasmus Mayr (Universität Erlangen-Nürnberg)

 

15.45   Pause

 

Sektion 1: Grundlagen

16.00   Die moralische Bedeutung der Handlungsfolgen

Dr. Stefan Hofmann, Innsbruck

 

17.00   Pause

 

17.15   Implikationen der Handlungstheorie für die angewandte Ethik

Adriano Mannino, Bern

 

18.15   Abendessen

 

ABENDVORTRAG

19.30   Motivation und Wille - Philosophische Betrachtungen im Ausgang von

Ergebnissen der psychologischen Forschung
Prof. Dr. Godehard Brüntrup (Hochschule für Philosophie, München)

 

21.30   Treffpunkt Akademie

 

 

Dienstag, 26. März 2019

 

8.00     Frühstück

8:45     Morgenandacht, Dr. Thorsten Latzel, Evangelische Akademie Frankfurt

 

Sektion 2: Interpersonelle Dimension

 

9.00     Menschenwürdeverletzung als beabsichtigte Schädigung

personkonstitutiver Güter

Dr. Sebastian Muders, Zürich

 

10.00   Pause

 

10.15   Unterlassene Verstehensleistung: Zum moralischen Imperativ einfühlsamen

Handelns in Zeiten massenkulturell organisierter Subjektbildung

Leonard Loew, Saarbrücken

 

11.15   Pause

 

11.30   Handlungsgründe der Freundschaft? Überlegungen mit Aristoteles, Davidson und Wittgenstein

Dr. Sandra Markewitz, Vechta

 

12.30   Mittagessen

 

Sektion 3: Anwendungsbezüge

 

15.00   Gibt es neutrale Handlungen? Verantwortung für berufsbedingtes Handeln

Silvia Donzelli, Berlin

 

16.00   Pause

 

16.15   Parallele Vorträge

 

Moralische Grenzen reproduktiver

Freiheit

Daniel Lucas, Halle-Wittenberg

Begründung individueller Pflichten im Rahmen kollektiven Handelns unter nicht-idealen Bedingungen

Dr. Eugen Pissarskoi, Tübingen

 

17:15   Pause

 

17.30   Parallele Vorträge

 

Die Signifikanz der Tun-Unterlassen

Unterscheidung für die Gültigkeit von

Zustimmung

Maximilian Kiener, Oxford

Ethisches Handeln in Führungs-
positionen -
Keine Ethik ohne Beziehung

Sebastian, Weißgerber, Eichstätt

 

18.30   Abendessen

19.30   Zwischenbilanz: Zusammenfassung des Tages und Diskussion

 

 

Mittwoch, 27. März 2019

 

8.00     Frühstück

8:45     Morgenandacht, Prof. Dr. Stephan Herzberg, Phil.-Theol. Hochschule St. Georgen

9:00     Räumung der Zimmer!

 

9.15     Autonomes Fahren

Prof. Dr. Detlef Horster, Hannover

 

10.15   Pause

 

ABSCHLUSSDISKUSSION

 

10.30    Impuls für die Abschlussdiskussion
Dr. Cordula Brand, Tübingen

 

12.30   Ende der Tagung mit dem Mittagessen

 

Sofern von den Referierenden Abstracts zur Verfügung gestellt wurden, finden Sie diese auf www.workshop-ethik.de.

 

Tagungsort:

Martin-Niemöller-Haus

Am Eichwaldsfeld 3

61389 Schmitten

Anfahrtsbeschreibung: http://tagungshaus.ekhn.de/die-tagungshaeuser-der-ekhn/das-tagungshaus-martin-niemoeller/willkommen/lage-anreise.html

 

Anmeldungen:

Bitte melden Sie sich bis zum 28.02.2019 über den Link

https://www.evangelische-akademie.de/kalender/18-workshop-ethik/ bei der Evangelischen Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main an.

 

Natalie Marx

Tel.: 069 1741526-15; Fax: 069 1741526-25

marx@evangelische-akademie.de          www.evangelische-akademie.de

 

Teilnahmegebühr mit Verpflegung und Unterkunft:

Im Doppelzimmer 174,00 €, im Einzelzimmer 198,00 €, Tagesgäste 132,00 € (gesamte Zeit).

Für Studierende und Arbeitslose kostet die Teilnahme nach Vorlage des Ausweises bei Verpflegung und Unterkunft im Doppelzimmer ermäßigt 87,00 €.

Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt.

Bitte überweisen Sie die Tagungskosten mit Angabe der Tagungsnummer 193301 auf unser Konto bei der EB (IBAN: DE95 5206 0410 0004 1005 22, BIC: GENODEF1EK1)

 

Die Evangelische Akademie Frankfurt ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V.